Amyloidose

 

Zudem kann bei den meisten diabetischen Katzen eine Ablagerung von Amyloid im Inselapparat nachgewiesen werden, was vermutlich zu einer gestörten Insulinsekretion und mittelfristig wiederum  zu einem Untergang der Insulin-produzierenden Beta-Zellen aufgrund einer direkten toxischen Schädigung durch den hohen Blutzuckerspiegel (Glukotoxizität) beiträgt. Darüber hinaus fördert das Amyloid die Entstehung einer Pankreatitis. Dies kann ebenso wie eine Neoplasie des Pankreasgewebes auch zu einem Verlust der Funktion der Zellinseln führen. In diesen Fällen wird der Diabetes in der Regel durch eine Insuffizienz des exokrinen Pankreas kompliziert.

Amyloidose der Langerhans-Inseln bei einer Katze, Vergrößerung 25-fach (Abt. Pathologie, Tiermedizinische Fakultät, Universität Utrecht.)