Erhaltungsphase

Eine Woche nach Behandlungsbeginn sollte eine erneute klinische Untersuchung erfolgen, bei der der Hund erneut gewogen und der Blutzucker gemessen wird. Außerdem sollte der Hundehalter von der Überwachung der klinischen Symptome, der Glukosurie und Ketonurie berichten und vom Tierarzt bewertet werden.

Falls erforderlich, erhöhen Sie die Insulindosis entsprechend den klinischen Symptomen und dem Blutzuckerspiegel.

Solche klinischen Untersuchungen sollten in der Stabilisierungsphase regelmäßig erfolgen,  bis die der klinischen Symptome weitestgehend verschwunden sind.