zum Caninsulin Quiz

Diabetes mellitus

Diabetes mellitus ist eine häufig bei Katze und Hund zu beobachtende Erkrankung, deren Leitsymptom eine Überzuckerung des Blutes (Hyperglykämie) ist. Daher wird diese endokrine Erkrankung auch häufig als Zuckerkrankheit bezeichnet. Mehr über das Wesen der Erkrankung, die klinischen Symptome sowie die Risikofaktoren lesen Sie hier >>>

Management

Begleitend zur Behandlung mit exogenem Insulin sind weitere Maßnahmen für den Behandlungserfolg notwendig. Dazu gehört ggf. eine Gewichtsreduktion sowie eine spezielle und strikt einzuhaltende Diüt sowie viel Bewegung und ein streng geregelter Tagesablauf. Außerdem müssen intakte Hündinnen unbedingt kastriert werden.
Mehr dazu lesen Sie hier >>>

Insulin-Behandlung

Die Behandlung von Patienten mit Diabetes mellitus besteht in der Substitution von exogenem Insulin. Diese muss täglich mindestens einmal, in der Regel zweimal täglich erfolgen. Zur Behandlung von Hund und Katze steht ein gut verträgliches Intermediärinsulin zur Verfügung.
Detaillierte Informationen zur Behandlung von diabetischen Katzen und Hunden finden Sie hier >>>

VetPen

Die Behandlung diabetischer Tiere erfolgt durch die regelmäßige Injektion von exogenem Insulin. Durch den innovativen Insulin Pen ist dies für den Tierhalter nun so einfach wie nie, da er die Insulindosierung und -verabreichung viel schneller, komfortabler und präziser macht.
Detaillierte Information zum VetPen und seiner Handhabung finden Sie hier >>>